Icon

Ludwig-Anzengruber-Straße 1, Grünwald

5,0 80 Rezensionen

    Avatar GEVAS - Georg Gegenfurtner ★★★★★ vor 3 Wochen

    Sehr tolle Praxis. Frau Dr. Maehle ist eine äußerst kompetente Ansprechpartnerin, wenn es um das Thema Migräne geht. Nicht nur sie sondern auch alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Praxis sorgen für eine angenehme, ruhige und gelassene … Mehr Atmosphäre.

    Avatar Thomas Amesreiter ★★★★★ vor 2 Monaten

    Hervorragende Behandlung

    Avatar Karin Seiler ★★★★★ vor 3 Monaten

    Sehr freundliche und kompetente Beratung.Vielen Dank

    Avatar Alexander Hemmer ★★★★★ vor 3 Monaten

    Sehr nett und professionell - ich kam mit unklaren Symptomen und es wurden sofort diverse Untersuchungen eingeleitet, die am Ende zu einer Diagnose führten. Auch wurde ich sehr herzlich von allen Beteiligten behandelt (inkl. Kaffeeservice … Mehr ins Behandlungszimmer :-) ). Klare Weiterempfehlung

logo neuropraxis günwald weiss

So vermeiden Sie Neuro Long-Covid Beschwerden

Was ist Long-Covid

Die Mehrheit der Personen, die an COVID-19 erkranken, erleben eine Genesung innerhalb weniger Wochen. Doch gibt es Menschen – auch solche mit einer milden Form der Krankheit – bei denen Symptome persistieren und über einen längeren Zeitraum andauern. Diese anhaltenden Gesundheitsprobleme werden unter dem Begriff Long-COVID oder Post-COVID-Syndrom zusammengefasst.

Long-COVID umfasst eine Vielzahl von neuen, wiederkehrenden oder lang anhaltenden Symptomen, die mehr als vier Wochen nach der COVID-19-Behandlung auftreten. Bei einigen Betroffenen können diese Symptome sogar Monate oder Jahre andauern und erhebliche Beeinträchtigungen im täglichen Leben mit sich bringen.

Es haben sich zwei Hauptgruppen von Symptomen herausgebildet: Eine Gruppe, die hauptsächlich die Atemwege betrifft, jedoch auch Müdigkeit und Kopfschmerzen einschließt. Die zweite Gruppe von Symptomen betrifft eher körperliche Aspekte und kann zu Beschwerden im Herz-, Gehirn- und Darmbereich führen.

Unabhängig von der Art der Symptome ist eine umfassende neurologische Diagnose sehr zu empfehlen. Durch einen ganzheitlichen Check minimieren Sie das Risiko, dass sich chronische Beschwerden entwickeln könnten. Dieser proaktive Ansatz ist entscheidend, um die bestmögliche Betreuung und Unterstützung für Menschen mit Long-COVID sicherzustellen.

Dr. Maehle führt einen Alzheimer Test durch

Unser Long Covid Neuro Check

Im Rahmen eines speziell auf die typischen Themen im Zusammenhang mit COVID ausgerichteten Check-ups erfolgt eine umfassende Untersuchung entlang einer gezielten Checkliste. Dabei werden nicht nur mögliche Beschwerden erfasst, sondern diese auch sorgfältig eingeordnet. Bei Bedarf werden entsprechende Therapien oder weiterführende Behandlungen individuell mit Ihnen besprochen und geplant.

Warum ist das so bedeutend? Dieser Ansatz verfolgt das Ziel, aktuelle Beschwerden oder Empfindungen nicht zu chronischen, langfristigen Problemen eskalieren zu lassen.

Unser gemeinsames Ziel ist es, Sie wieder in ein optimales Wohlbefinden und in eine gute körperliche Verfassung zu bringen.

Der umfassende Check-up deckt dabei folgende Bereiche ab:

NEURO CHECK

Der Ausgangspunkt bildet eine etablierte Checkliste, die praxiserprobt ist. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf einer Vielzahl unterschiedlicher Nervenmessverfahren, darunter EEG, EMG und Ultraschall. Auf Grundlage dieser umfassenden Untersuchungen wird ein wirkungsvoller und ganzheitlicher Lösungsweg entwickelt, der speziell auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

LABOR ANALYSEN

Wir führen eine eingehende Analyse Ihrer Blutwerte durch und nutzen dabei ein breites Spektrum von Parametern. Hierbei werden Hormone, Mineralstoffe, Enzyme, Stoffwechselparameter und viele weitere relevante Werte erfasst und ausgewertet. Bei Bedarf wird im Anschluss eine maßgeschneiderte Infusionstherapie durchgeführt.

MEDIKATION

Medikamente spielen eine entscheidende Rolle in einer erfolgreichen Therapie, indem sie zur Linderung spezifischer Hauptsymptome beitragen. Darüber hinaus stehen auch alternative Behandlungsmethoden zur Verfügung, die gerne angesprochen und gemeinsam in Betracht gezogen werden können.

BEWEGUNGS-THERAPIE

Physiotherapie, gegebenenfalls ergänzt durch Akupunktur, bildet einen integralen Bestandteil meiner therapeutischen Herangehensweise. In enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Physiotherapeuten entwickeln wir individuell auf Sie abgestimmte Therapieprogramme.

Long Covid Expertin in München

Gestützt auf meine langjährige fachliche Expertise bestimme ich die jeweils adäquate Behandlung und begleite den Patienten durch sämtliche Phasen der Erkrankung. Dabei setzen wir sowohl für die Diagnostik als auch für die Therapie auf moderne Techniken und innovative Lösungsansätze. Bei Bedarf integrieren wir auch alternative Verfahren, sofern diese für den individuellen Fall relevant sind.

Long Covid Symptome

Long Covid ist schwer zu diagnostizieren

Die Diagnose von Long Covid steht vor einer anspruchsvollen Aufgabe, beeinflusst durch die komplexe Natur dieser Erkrankung. Menschen, die von Post-COVID-Erkrankungen betroffen sind, zeigen ein breites Spektrum an Symptomen, das über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen oder sogar Monaten nach der Infektion anhält. Diese Symptome sind äußerst heterogen und können sich in ihrer Intensität und Persistenz unterscheiden, wobei sie mitunter verschwinden und wiederkehren.

Die individuellen Auswirkungen von Post-COVID-Erkrankungen variieren stark und sind durch unterschiedliche Arten und Kombinationen von Symptomen geprägt. Während sich die Symptome im Verlauf der Zeit bei den meisten Patienten verbessern, erleben einige Menschen Long-COVID-Beschwerden, die Monate nach der ursprünglichen COVID-19-Erkrankung andauern können und gelegentlich zu Beeinträchtigungen führen.

In wissenschaftlichen Erkenntnissen wird betont, dass Long-COVID-Symptome eine breite Palette von Organen und Systemen beeinflussen können. Eine Studie von [Autor et al., Jahr] hebt hervor, dass die Heterogenität dieser Symptome die Schwierigkeiten bei der Entwicklung standardisierter diagnostischer Kriterien betont und die Notwendigkeit weiterer Forschung unterstreicht.

Die Diagnose von Long Covid beruht derzeit auf dem Ausschluss anderer möglicher Ursachen für die anhaltenden Symptome, da es noch keinen spezifischen Test dafür gibt. Dieser diagnostische Ansatz erfordert eine umfassende Differentialdiagnose, da verschiedene Krankheiten ähnliche Symptome wie Long Covid aufweisen können.

Neurologische Aspekte sind in diesem Kontext von besonderem Interesse. Untersuchungen weisen auf Veränderungen im neurologischen Bereich hin, die bei einigen Long-COVID-Patienten auftreten können.

Insgesamt bleibt die Diagnose von Long Covid eine komplexe Angelegenheit, die eine multidisziplinäre Herangehensweise erfordert. Fortlaufende wissenschaftliche Forschung trägt dazu bei, ein tieferes Verständnis für die Mechanismen von Post-COVID-Erkrankungen zu entwickeln und diagnostische Ansätze weiter zu verbessern.

Die bekannten Long Covid Beschwerden

Die Symptome des Post-COVID-19-Syndroms, allgemein als Long Covid bekannt, sind äußerst vielschichtig und können eine breite Palette von körperlichen und neurologischen Beschwerden umfassen. Zu den häufigsten berichteten Symptomen gehören solche, die sich nach körperlicher Anstrengung verschlimmern. Diese Erscheinungen reichen von Atembeschwerden und Kurzatmigkeit über Husten bis hin zu allgemeiner Erschöpfung und Fieber.

Im Bereich der neurologischen Symptome und psychischen Erkrankungen können Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen, Schlafprobleme, Schwindelgefühl beim Stehen, Nadelstichgefühl, sowie der Verlust des Geruchssinns oder Geschmackssinns auftreten. Hierbei kann auch eine Verschlechterung der mentalen Gesundheit in Form von Depressionen oder Angstzuständen beobachtet werden.

Gelenk- oder Muskelschmerzen sind ebenfalls häufige Begleiter von Long Covid. Herzsymptome wie Schmerzen in der Brust und ein schneller oder pochender Herzschlag können auftreten, ebenso wie Verdauungssymptome, darunter Durchfall und Magenschmerzen. Blutgerinnsel und Blutgefäßprobleme werden als weitere mögliche Komplikationen des Post-COVID-19-Syndroms berichtet.

Zusätzlich können Hautausschläge und Veränderungen im Menstruationszyklus auftreten, was die Vielseitigkeit der betroffenen Organsysteme unterstreicht.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Zuordnung von Symptomen zu Long Covid oder einer anderen Ursache eine Herausforderung darstellen kann. Schwierigkeiten können auch in der Abgrenzung zu bereits bestehenden Erkrankungen bestehen. Es bleibt unklar, ob das Post-COVID-19-Syndrom neu ist und ausschließlich bei COVID-19 auftritt, da einige Symptome Ähnlichkeiten mit denen des chronischen Müdigkeitssyndroms und anderen chronischen Krankheiten nach Infektionen aufweisen. Diese Komplexität macht eine umfassende und individuelle Diagnose sowie Behandlung erforderlich.

Die Symptome des Post-COVID-19-Syndroms, auch als Long Covid bekannt, sind äußerst vielfältig und können in verschiedenen Organ- und Systembereichen auftreten. Hier eine übersichtliche Auflistung:

  1. Symptome, die sich nach Anstrengung verschlimmern:
    • Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit
    • Husten
    • Müdigkeit
    • Fieber
  2. Neurologische Symptome oder psychische Erkrankungen:
    • Konzentrationsschwierigkeiten
    • Kopfschmerzen
    • Schlafprobleme
    • Schwindelgefühl beim Stehen
    • Nadelstichgefühl
    • Geruchs- oder Geschmacksverlust
    • Depressionen oder Angstzustände
  3. Gelenk- oder Muskelschmerzen
  4. Herzsymptome oder -beschwerden:
    • Schmerzen in der Brust
    • Schneller oder pochender Herzschlag
  5. Verdauungssymptome:
    • Durchfall
    • Magenschmerzen
  6. Blutgerinnsel und Blutgefäßprobleme
  7. Hautausschlag und Veränderungen im Menstruationszyklus

Es ist wichtig zu beachten, dass die Symptome individuell variieren können und es schwierig sein kann, festzustellen, ob sie auf COVID-19 oder eine andere Ursache zurückzuführen sind. Das Post-COVID-19-Syndrom zeigt auch Ähnlichkeiten mit anderen chronischen Erkrankungen, was die Diagnose zusätzlich erschwert. Die Vielseitigkeit der Symptome unterstreicht die Notwendigkeit einer umfassenden, auf den einzelnen Patienten zugeschnittenen Diagnose und Behandlung.

Neuropraxis Grünwald Behandlungs-Schwerpunkte

Durch die Verbindung von Neurologie, Neuroorthopädie und Psychosomatik zu einer ganzheitlichen Lösung können wir Ihnen effektiv bei unterschiedlichen Beschwerden zur Seite stehen. Lesen Sie mehr über unsere Behandlungen und therapeutischen, diagnostischen Leistungen. Wir können helfen.

Long Covid Ursachen

Die genauen Ursachen des Long Covid sind bislang Gegenstand intensiver Forschung, und es gibt mehrere Theorien, die jedoch noch nicht abschließend bestätigt sind. Die Vielfalt der beobachteten Symptome lässt vermuten, dass unterschiedliche Mechanismen für das persistierende Krankheitsbild verantwortlich sein könnten.

1. Persistierende Virusaktivität:
– Bei einigen Menschen wird vermutet, dass das Virus weiterhin im Körper vorhanden ist und Nerven oder andere Organe schädigen könnte. Die chronische Präsenz des Virus oder seiner Überreste könnte das Immunsystem beeinträchtigen und zu den anhaltenden Symptomen führen.

– Forschungshinweis: Zhou et al. (2020) konnten in ihrer Studie Viruspersistenz in bestimmten Geweben nachweisen, was auf die Möglichkeit hindeutet, dass das Virus anhaltende Effekte im Körper haben könnte.

2. Immunsystem-Dysregulation:
– Es wird diskutiert, ob das Virus das Immunsystem aus dem Gleichgewicht bringt, selbst wenn es nicht mehr im Körper nachweisbar ist. Eine dysregulierte Immunantwort könnte zu anhaltenden Entzündungsprozessen führen, die Gewebe und Organe schädigen und somit Langzeitsymptome auslösen.

– Forschungshinweis: Lucas et al. (2020) konnten immunologische Veränderungen nach der akuten Infektion feststellen, was auf eine mögliche Immunsystem-Dysregulation hindeutet.

3. Autoimmunreaktionen:
– Einige Erkenntnisse legen nahe, dass eine ungewöhnliche Immunantwort auftreten könnte, bei der das Immunsystem körpereigene Strukturen angreift. Dies wird durch erhöhte Konzentrationen von chemischen Botenstoffen und Autoantikörpern im Blut einiger Patienten angedeutet.

– Forschungshinweis: Wang et al. (2021) identifizierten Autoantikörper bei Patienten mit Long Covid, was auf eine mögliche autoimmune Reaktion hinweist.

Die Forschung steht jedoch noch am Anfang, und es gibt viele unbeantwortete Fragen. Es ist wichtig zu betonen, dass Long Covid möglicherweise verschiedene Ursachen bei unterschiedlichen Menschen hat. Derzeitige Ansätze konzentrieren sich darauf, mögliche Biomarker im Blut zu identifizieren, um Hinweise auf die zugrunde liegenden Mechanismen zu erhalten.

Trotz der Unsicherheit bezüglich der Ursachen besteht Hoffnung, dass Fortschritte in der Forschung zu wirksameren Behandlungsansätzen führen können. Der Fokus liegt darauf, die einschränkenden Symptome zu lindern und die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, selbst wenn die genaue Ursache von Long Covid noch im Dunkeln liegt. Keywords: post-acute sequelae of SARS-CoV-2 infection, PASC, persistent symptoms, long-term effects, chronic COVID, long-haulers.

Moderne neurologische Privatpraxis in München

In exklusiver Lage in Grünwald, im Süden Münchens, empfängt Sie unsere renommierte neurologische Privatpraxis im Ärztehaus Grünwald. Genießen Sie die Vorzüge eines modernen, barrierefreien Ambientes mit kostenfreien Parkplätzen in einer ansprechenden Umgebung.

Mehr zum Thema Covid